Sterben muss man können

Eine Komödie


Seit April sind wir am Proben für die neue Produktion. Hier einige Impressionen aus den vergangenen Proben...


 

Die Beerdigung vom Familienvater Jamie wird vor allem von einer seiner drei Töchter ausgerichtet. Um der Mutter und dem verstorbenen Vater möglichst alles recht zu machen, kümmert sich Danielle um jedes kleinste Detail und kompensiert auch finanziell die Mithilfe ihrer Schwestern. Doch mit so viel Unvorhergesehenem hat die Familie nicht gerechnet.

 

Die schwarze Komödie nach dem Film „Sterben für  Anfänger“ von Frank Oz handelt von Leben und Tod und dem, was man für ein gutes Gelingen bei beidem selbst beitragen kann.
 

Premiere: 29.10.2022


Es spielen: Cornelia Blask, Ramona Fröhli, Bruna Gaelli-Gampedel, Corina Keller, Babs Lüthi, Andi Metzger, Eliane Novelli, Isabel Schenk, Anja Stark, Annalisa Maria Steindorff, Patricia Venturini, Mona Walter, Nils Würgler, Luca Zimmermann

Regie: Björn Reifler

Regieassistenz: Katharina Tissot

Produktionsleitung: Katharina Tissot, Nina Werthmüller

Technik: Pit Scheurer

 

 

 



 

Premiere: Samstag 29.10.2022, 20.15 Uhr, Theaterhaus Thurgau Weinfelden


weitere Vorstellungen:

Sa 5.11.2022, 20.15 Uhr

So 6.11.2022, 16.15 Uhr

Sa 12.11.2022, 20.15 Uhr

So 13.11.2022, 16.15 Uhr

Sa 19.11.2022, 20.15 Uhr

So 20.11.2022, 16.15 Uhr

Fr 25.11.2022, 20.15 Uhr

Sa 26.11.2022, 20.15 Uhr  (Derniere)



 

 

 

 

 

Produktion theagovia theater

Theaterhaus Thurgau

beim Bahnhof Weinfelden

wir danken für die Unterstützung:

Stadt Weinfelden

Kulturpool Mittelthurgau

Kulturstiftung Ottoberg

Migros Ostschweiz

TKB Jubiläumsstiftung

Dr. Heinrich Mezger-Stiftung

Bürgergemeinde Weinfelden