Ein Sommernachtsalbtraum

Eine Hochzeitsgesellschaft im Thurgau wird bewegt und genarrt durch Geister aus Shakespeares Sommernachtstraum: die Feiernden geraten mitten hinein in den heftigen Eifersuchtsstreit des Götterpaares Titania und Oberon, das ganz in der Nähe seinen Hochzeitstag feiert. Oberon ruft seinen Diener Puck zu Hilfe. Doch der richtet unter den Gästen ein heilloses Liebesdurcheinander an. Und dann verschwindet auch noch der Bräutigam...

Mitten im allgemeinen Chaos proben die Mitglieder einer ehrgeizigen Amateurtheater-gruppe eine Mordszene, nicht ahnend dass auch sie längst Teil eines höheren Plans sind .. Ein Spiel um Traum und Wirklichkeit und die ungelöste Frage, was uns zu verliebten Eseln macht.

 

Ein 15 - köpfiges Ensemble spielt unter der Regie von Marie Luise Hinterberger im Theaterhaus in Weinfelden – und das Publikum sitzt mittendrin.

Ein Sommernachtsalbtraum ist Teil des Gesamtprojekts "TG.Shakespeare", welches vom Theater Jetzt (Sirnach/St.Gallen), Kultur im Eisenwerk (Frauenfeld) und dem Theagovia Theater (Weinfelden) initiiert wurde.

Pressestimmen

Bildergalerie

Regie: Marie Luise Hinterberger

Regieassistenz: Katja Natterer

Dramaturgie: Johan Spaans

Bühne: Jürg Kessler, Thomas Freydl

Kostüme, Maske: Joachim Steiner

Musik: Lucia Dischinger, Pierrick Nzoungani

Licht, Technik: Werner Eggli

Fotos: Florian Bauer 

Spiel: Martin Beck, Cornelia Blask, Sule Durmazkeser, Waltraud Graulich, Corina Keller, Babs Lüthi, Andreas Metzger, Katja Natterer, Bassi Schneider, Christine Steiger,

Manuela Trapani, Patricia Venturini, Désirée Wenger

 


 

Premiere Sa 29. Oktober 2016

 

Weitere Vorstellungen

Fr 4. November bis Sa 26. November 2016 

Termine: